News
Erster Heimsieg für den VfB - Erste Heimniederlage für Zweite!

Der VfB Cottbus gewinnt verdient das erste Spiel auf eigenem Rasen gegen die Gäste von Rot-Weiß Luckau mit 4:2 nach Toren von Otto 2, Jähde und Oberschmidt. Über weite Strecken der Begegnung hatte der Gastgeber die bessere Spielanlage und startete mit dem Übergewicht im Mittelfeld mehrere kreuzgefährliche Angriffe auf das Gästetor.
Das überlegen herausgespielte 3:0 bis zur Pause entsprach auch den Spielanteilen gegen Luckau. Die Gäste kamen nur selten zu guten Möglichkeiten gegen eine recht sicher stehende einheimische Defensive.

Nach dem Seitenwechsel leistete sich Troppa als letzter Verteidiger ein sehr diskussionswürdiges rüdes Foul an der eigenen Strafraumgrenze gegen einen davonstürmenden Gegner! Glück für den Übeltäter und den VfB, daß der Unparteiische nur Gelb zeigte und keinen Elfmeter verhängte!!!
In Folge des Freistoßes gelang den Gästen dann doch noch der Anschlußtreffer zum 3:1. Der VfB zeigte Wirkung und verzeichnete einen Bruch in ein bis dahin überzeugend gebotenes Spiel. Luckau registrierte das, verstärkte seine Bemühungen und witterte seine Chance auf mehr.

Gut, daß Otto mit seinem zweiten Treffer zum 4:1 nach einem Abwehrfehler der Gästeabwehr postwendend das 4:1 und damit die Vorentscheidung herbeiführte, die Rot-Weiß Luckau allerdings mit dem späten 4:2 etwas freundlicher gestaltete.




Enttäuschend dagegen das Resultat der 2.Mannschaft mit dem völlig unnötigem 0:1 gegen die schwachen Gäste von Grün-Weiß Sellessen.
Der VfB kontrollierte fast über die gesamte Spielzeit dieses Spiel, ehe eine mißlungene Rückgabe die ansonsten kaum gefährlichen Gäste zum 0:1 einludt!
Das Spiel wurde mit diesem Resultat damit auf den Kopf gestellt, allerdings legte der VfB ebenfalls wenig Torgefahr bei hohen Spielanteilen an den Tag und brauchte sich damit nicht wundern, daß dieses ernüchternde Ergebnis am Ende auf dem Spielbogen steht!

Später mehr zu den Spielen!

von Reiner Hentsch, am 27.08.2016 21:43
 
Luckau kommt zur 1. und Sellessen zur 2.Mannschaft!

Nachdem sich das Pokalgeschehen erstmal erledigt hat, geht der VfB Cottbus nun als Gastgeber gegen Rot-Weiß Luckau in die 2.Punktspielrunde.
Wegen einer Spielverlegung absolvieren die Gäste ihr erstes Punktspiel.
Am Sonnabend, 27.08.16 - 15:00 Uhr, möchte der VfB nach einer eher schwachen Auftaktpartie in Guhrow, aber einer guten Vorstellung gegen Teltow im Pokal, unbedingt einen vollen Erfolg landen!

Luckau defensiv und der VfB offensiv eingestellt?

Allzu rosig sieht die Bilanz gegen Luckau allerdings nicht aus, denn man verlor in der vergangenen Spielzeit in Luckau, konnte allerdings das Heimspiel, wenn auch knapp, siegreich gestalten. Wenn der Gastgeber am Wochenende wiederum einen Dreier einfahren könnte, wäre erstmal der Grundstein für einen positiven Saisonstart gelegt!
Mitentscheidend für den Ausgang des Spieles werden eventuell die hochsommerlichen Bedingungen sein. Da heißt es, die Kräfte entsprechend einzuteilen und effektiv das Spiel zu gestalten!

     





Unsere 2.Mannschaft empfängt in der 1.Kreisklasse den SV Grün-Weiß Sellessen zum Vergleich.
Auch für die VfB-Reserve zählt jeder Punkt, zumal man gleich zum Auftakt in Graustein eine Pleite erlebte. Allerdings verlor auch Sellessen die erste Begegnung, denn gegen Kahren II unterlag man zu Hause.

Der erste Sieg muß her!

Für den VfB müssen die ersten Punkte her, will man nicht wieder dem Geschehen hinterherlaufen!
Die Elf bestreitet das Vorspiel, ebenfalls am Sonnabend, bereits ab 12:45 Uhr.

     


von Reiner Hentsch, am 25.08.2016 21:16
 
VfB verpaßt möglichen Pokalerfolg!

Im Gegensatz zur vorjährigen KO-Runde gegen den gleichen Gegner im Brandenburg-Pokal geht Gastgeber VfB Cottbus diesmal recht respektlos gegen Eintracht Teltow in diese Begegnung.
Engagiert und offensiv startet der VfB gegen den höherklassigen Gast, meist über Weber, wobei Otto und Schöngarth die Aktionen zunächst beleben bis sich Teltow darauf eingestellt hat.

Leider platzt in diese Phase das 0:1 der Teltower nach Unstimmigkeiten in der einheimischen Abwehr.
Der Gastgeber braucht 20 Minuten um wieder in Gang zu kommen, schafft mit mehreren Ecken Gefahr, wobei Troppa eine gute Möglichkeit verpaßt. Benny Jähde macht es in der 25.Minute besser und staubt zum 1:1 Ausgleich ab.

Ausgeglichen geht das Spiel weiter, Teltow hat zwar mehr Ballbesitz, der VfB agiert dafür bei seinen vom Mittelfeld inszenierten Vorstößen geradliniger!

     Benny Jähde schafft für den VfB den 1:1 Ausgleich!
Glück hat der VfB jedoch kurz vor der Pause, als der Gegner im VfB-Strafraum den Ball aus 6 Metern an den Pfosten schaufelt! Noack im VfB-Gehäuse wäre wohl chancenlos gewesen!

Nach dem Wechsel setzt wiederum der Gastgeber die ersten Akzente. Aufgerückt verpaßt Troppa eine gute Gelegenheit nach einem Babbe-Freistoß und der eingewechselte Muth findet für seine Eingabe von rechts vor das Gästetor leider keinen Abnehmer!
Der VfB ist dabei!
Dann kommt Muth nach seinem Eindringen in den Teltower Strafraum zu Fall und hofft auf den Pfiff des Schiedsrichters, der läßt weiterspielen, das geht auch in Ordnung.

Kopfballstark heute - Andy Troppa !

Das VfB-Spiel hat nun nicht mehr den Zug wie in der 1.Hälfte, Otto und Schöngarth sind nicht mehr dabei, da ist nicht mehr viel von Offensive zu sehen!
Teltow spielt jetzt lauffreudiger und mit mehr Ballbesitz, schließt mit Distanzschüssen ab. VfB-Torwart Noack ist aber auf dem Posten, zudem scheinen beim Platzbesitzer langsam die Kräfte nachzulassen! Aus dem eigenen Mittelfeld kommen zunehmend weniger Impulse.

In der 70.Minute liegt der Rückstand für die Brückner-Elf in der Luft, Kapitän Noack wehrt glänzend ab! Doch schon der nächste Teltower Anlauf bringt den Gäste-Erfolg zu deren Führung. Nach einigem Hin und Her im VfB-Strafraum landet der Ball schließlich im Netz!
Unsere Mannschaft rappelt sich nochmal auf, erzwingt wieder mehrere Freistöße und Ecken und hat den Ausgleich auf dem Fuß.
Muth steht allein 10 Meter vor dem gegnerischen Schlußmann und schiebt den Ball neben den Pfosten! Ebenso knapp verfehlt Troppa mit seinem Kopfball kurz vor dem Ende den Kasten.
Chancen zum Ausgleich waren für den VfB gegeben, man hat sie leider nicht veredeln können.

Teltow erreicht damit nicht unverdient die nächste Pokalrunde. Man hatte das Spiel mit fortschreitender Spielzeit dank der reiferen Spielgestaltung doch im Griff, mußte sich im Gegensatz zum Vorjahr erheblich mehr mühen um den Gastgeber zu besiegen.

Für den VfB gilt jetzt wieder die Konzentration auf die nächste Punktspielaufgabe. Am kommenden Wochenende ist Rot-Weiß Luckau Gast unserer Elf und da möchte man Versäumtes zum Saisonauftakt wieder in die Reihe bringen!

Für den VfB spielten: Noack-Lorenz, Troppa, Hartmann, Wadsack-Weber, Freidgeim, Babbe, Jähde-Otto, Schöngarth
Tore: 0:1 (9.) Rauch, 1:1 (25.) Jähde, 1:2 76.) Keller
Einwechslungen: Koinzer f. Schöngarth, Muth f. Otto, Rinza f. Weber
Trainer: Matthias Brückner
Gelb:
Zuschauer: 85
Schiedsrichter: Grasme (Lübbenau)

Fotos zum Spiel:



von Reiner Hentsch, am 22.08.2016 14:06
 
Mehr ging nicht bei VfB-STL-Mk gegen Spremberg!

Mit dem Anpfiff von Schiedsrichter Wenzk zum Intersport-Kreispokalspiel zwischen Gastgeber VfB-STL-MK (Stadtliga Mittwochskicker) und den Gästen vom Kreisligaaufsteiger FSV Spremberg auf neuem Reko-Rasen beherrschte Spremberg die Szene mit deutlichen spielerischen Vorteilen von Beginn an.

Frühe Treffer der Gäste waren da eigentlich nur eine Frage der Zeit und so kam es dann leider auch, daß es nach einer guten Viertelstunde schon 0:2 für die Gäste steht.
Rammel im MK-Tor konnte sich an Beschäftigung nicht beklagen und wurde ständig geprüft, hielt was zu halten war!
Der Gastgeber mußte sich oftmals mit unkontrollierten Schlägen aus der Abwehr Luft verschaffen, aber der Ball kam natürlich sofort wieder zurück. Beim Angriff landeten somit nur wenig verwertbare Bälle, zwei gute Möglichkeiten waren da zuwenig.

Zur Pause lagen die Spremberger bereits mit 3:0 bei einem Elfer vorn, da mußte man für die 2.Halbzeit schon Arges befürchten!

Bester auf dem Platz - Andreas Rammel im MK-Tor!


Gleich nach dem Seitenwechsel hat der Gastgeber eine erste gute Torchance, scheitert jedoch am Torwart.
Wenig später zeigt der Unparteiische wiederum auf den Punkt vor dem VfB-Tor. Doch ein glänzend aufgelegter Andreas Rammel im MK-Gehäuse pariert, den Nachschuß auch noch und steht fortan weiter im Mittelpunkt einer jetzt recht einseitigen Partie. Den Gästen gelingt aber nur noch das 4:0 und besiegelt damit die Pokalpremiere der STL-Kicker.
Vielbeinig verteidigt die einheimische Abwehr und verhindert damit weitere Gästetore in einer fairen und anständigen Begegnung. Wie schon gesagt, vereitelt ein hervorragender Andreas Rammel im MK-Tor ein halbes Dutzend bester Spremberger Torchancen und hält das Ergebnis damit in vertretbarer Höhe.

Für den VfB spielten: Rammel-Pötschke, Ferchland, Pohling, Sawall, Mazurek, Jannaschk, Mettke,David, Dommenz, Mettke, Danny, Fiebig
Tore: 0:1 (7.) Karimi, 0:2 (17.) Putzke, 0:3 (42.) Kalbitz/FE, 0:4 (88.) Voigt
Einwechslungen: Kern f. Pötschke
Trainer: Fiebig/Dommenz
Gelb:
Zuschauer: 22
Schiedsrichter: Wenzk

Hier noch einige Fotos zum Spiel:



von Reiner Hentsch, am 21.08.2016 17:07
 
VfB hält das Pokal-Spiel lange offen!

In einer interessanten und schnellen Begegnung im Rahmen des AOK-Brandenburg-Pokals zeigt der Gastgeber VfB Cottbus gegen den Landesligisten Eintracht Teltow lange eine couragierte Leistung und gleicht die frühe Gästeführung noch in der 1.Halbzeit durch Jähde aus.
Nach der Pause hat der Gast aus Teltow die Partie besser im Griff und kann in einer Druckphase auf das VfB-Tor die 2:1 Führung erzielen. Zum Ende des Spieles hat der Gastgeber jedoch mehrmals den Ausgleich auf dem Fuß. Die Gäste haben das eine Tor in der Endabrechnung zwar verdient, hatten aber erheblichen Widerstand zu brechen um den Sieg mit nach Teltow zu nehmen.




Mehr war für das Stadtligateam VfB Cottbus MK nicht möglich!

Mit dem 0:4 hielt das Stadtligateam VfB-Mk gegen den Kreisligisten FSV Spremberg im Intersport-Kreispokal das Ergebnis letztendlich in Grenzen. Die Gäste dominierten über die gesamte Spielzeit die Begegnung und fanden mehrmals im VfB-Schlußmann Rammel einen glänzend reagierenden einheimischen Torwart, der maßgeblich das Ergebnis mit seiner Leistung prägte.

Später mehr zu den Spielen!

von Reiner Hentsch, am 20.08.2016 23:07
 
laden...
Sponsoren:
















 
   VfB Cottbus '97 e.V. - Schlachthofstraße 16 - 03044 Cottbus Impressum