VfB Cottbus 97 Logo
Wir werden gesponsort durch:
Intersport Cottbus Pace Cottbus EDEKA Scholz EDEKA Scholz
VfB Cottbus '97 e.V. - 2. Männer
hi.v.li.: Tr. Franz Brode, Mathias Peter, Steven Schmidt, Eric Schöberl, Chris Sündermann, Christoph Ziebell, Nils Kreber, Lorenzo Krenz, Attila Kromer, Abdesslam Sradni, Sebastian Schwan
 
v.v.li.: Jan Kraus, Tobias Schwan, Sepp Förster, Sven Veltzke, Stanley Grahnert, Eric Hörnig, Ronny Schmidt
 
es fehlen: Co.Tr. Marco Muth u. Helko Boenki, Betr. Martin Kersten, Bill-Joe Vorwerk, Daniel Conrad, Stefan Koinzer, Tom Paulick, Pascal Wiesenberg, Domenic Bemmann
UNSERE CO - SPONSOREN
AKTUELLE NEWS - 2. Männer

Der VfB Cottbus II gewinnt Hallenturnier gegen Gastgeber Klein Gaglow !


Am vergangenen Wochenende war die 2.Mannschaft vom VfB Cottbus Teilnehmer des Klein Gaglower Hallenturnieres In Kolkwitz.

Gruppengegner unserer Mannschaft waren Grün-Weiß (STL), Kl.Gaglow II und der BSV Cottbus.

 

Gruppenspiele:

VfB Cottbus II - Grün-Weiß 0:1

Nach einem völlig mißlungenem Start gegen die Stadtliga von Grün-Weiß mit Dauerüberlegenheit und Ballbesitz genügt dem Gegner ein einziger gelungener Konter zum Siegtreffer, der den Spielverlauf völlig auf den Kopf stellt! Krenz im VfB-Tor bleibt ohne Abwehrmöglichkeit.

Der VfB agiert meist unüberlegt und hastig, hat keine Geduld zu einem überlegten Spielaufbau bzw. zur Chancenverwertung! Erst kurz vor Schluß ergibt sich noch eine Großchance für Paulick, der sich gut durchsetzt aber nur den Pfosten trifft! 

VfB Cottbus II - Kl.Gaglow II 4:1

Wesentlich konzentrierter und sicherer mit dem Ball im Vorwärtsgang zeigt der VfB endlich seine Stärke. Übersicht und Geradlinigkeit ergeben zwangsläufig Torchancen die zu 4 Toren genutzt werden. Kl.Gaglow scheitert mehrfach am glänzenden Krenz im VfB-Tor. Vorwerk und Paulick haben weitere beste Tormöglichkeiten.

VfB Cottbus II - BSV Cottbus-Ost 1:0

Auch im letzten Gruppenspiel gegen den BSV läuft der Ball ganz ordentlich mit leicht mehr Spielanteilen und sich bietenden Chancen. Ausgeglichenheit kann der BSV dann im weiteren Verlauf den Vergleich gestalten, wobei sich Tormöglichkeiten auf beiden Seiten auftun.

Dann ist es Paulick der den Ball clever im Mittelfeld behauptet und überlegt ins Toreck zum entscheidenden einzigen Treffer des Spieles vollendet.

Der Turniersieger des Klein Gaglower Hallenturniers: VfB Cottbus!

Auf Grund der Punktesituation in der Gruppe müssen der BSV Cottbus und Grün-Weiß zum 9 Meterschießen antreten, wobei der BSV als 2. das Halbfinale erreicht und der VfB Gruppenerster wird.

1.Halbfinale:

Klein Gaglow I – BSV Cottbus 3:2

2.Halbfinale:

TSV Cottbus – VfB Cottbus’97 II 1:3

Der VfB begann das Halbfinale mit einem Doppelschlag innerhalb der 1.Spielminute. Bemmann und Förster erzielten die Tore. Mit der 2:0-Führung spielte der VfB ruhig und abgeklärt weiter und konnte durch St.Schmidt auf 3:0 erhöhen. Obwohl mit einer 3:0-Führung im Rücken wurde das Spiel immer hektischer, was auch eine 2min-Strafe für den VfB zur Folge hatte. Hier kam der TSV noch zum Ehrentreffer, zu mehr aber nicht.

Finale:

Klein Gaglow – VfB Cottbus’97 II (0:0) 2:3 n.9m

Das Finale war geprägt davon, dass beide Mannschaften keine Fehler machen wollten. So gab es auch keine nennenswerten Torchancen im Spielverlauf. Der VfB musste zum Ende des Spiels noch eine 2min-Strafe hinnehmen, sie überstanden aber diese Phase schadlos. So kam es zum 9m-Schießen um den Turniersieg. Nachdem Kl.Gaglows erster Schütze verwandeln konnte verschoss Paulick seinen 9m. Den zweiten Schuss von Kl.Gaglow konnte dann aber Krenz parieren, sodass Veltzke sicher zum Ausgleich verwandeln konnte. Die jeweils dritten Schützen konnten sicher verwandeln. Für den VfB war es Förster. Nun ging es wieder von vorn los. Klein Gaglow begann wiederum und Krenz pariert sehenswert den Schuss. Paulick mußte jetzt die Entscheidung vollziehen und dies tat er auch souverän.

 Platzierung:

1. VfB Cottbus’97 II und damit Turniersieger
2. Klein Gaglow I
3. BSV Cottbus
4. TSV Cottbus
5. Kolkwitzer SV II
6. Grün Weiß Cottbus
7. SG Sachsendorf
8. Klein Gaglow II

Torschützen für den VfB:

Bemmann 3, Förster, Veltzke, Paulick, Vorwerk, St.Schmidt je 1

Für den VfB spielten: Krenz-Peter, St.Schmidt, Paulick, Bemmann, Vorwerk, Förster, Veltzke, Sündermann

Trainer:
Franz Brode u. Martin Kersten

                                                                    Bilder zum Turnier:        

 


von Reiner Hentsch, am 07.01.2018

Chance verpaßt den Vorsprung auszubauen !


Zum letzten Spiel vor der Winterpause mußte die 2.Mannschaft vom VfB Cottbus am Wochenende bei der SG Graustein antreten, ein unbequmer Gegner!
Zudem ließen die Platzverhältnisse sehr zu wünschen übrig, waren denkbar mies und machten manch gut gemeinten Ball auf der "Holperpiste" zunichte. Vielleicht hatte der Gastgeber sich damit einen Vorteil verschaffen wollen, spielen mußten aber beide Teams auf dem Gelände!

Der VfB beherrschte zwar das Geschehen in den ersten 45 Minuten, Torchancen blieben trotzdem jedoch Mangelware. So hatte Krenz wohl noch die beste Torgelegenheit, scheiterte aber aussichtsreich an den Bodenverhältnissen.

Im Vorjahr verlor der VfB in Graustein 0:1 zum Saisonauftakt!

Nach der Pause dann ein arger Nackenschlag für unsere Mannschaft nach mißglücktem Rückpaß der Graustein trotz VfB-Überzahl in der Abwehr das 1:0 (52.) ermöglichte!
Nun sollte es für unsere Männer nicht leichter werden, hier noch etwas an der Misere zu richten.

Als man beim VfB kaum noch Hoffnung nun wenigstens auf einen Teilerfolg hatte, schlägt Andy Troppa aus etwa 30 Metern mit einem "Sonntagsschuß" zu und erzwingt den sehr verdienten 1:1 (90.) Ausgleich und damit einen Punktgewinn.

        Andy Troppe trifft kurz vor Spielende zum wichtigen 1:1 Ausgleich.

Doch mit dem Ausgleich war die Partie noch nicht zu Ende, denn eine umstrittene Situation in der Nachspielzeit (92.) trübte das Geschehen beim VfB. Nach Foul an Krenz gab es ein kurzes Gerangel und Geschiebe mit dem Gegner, Schiedsrichter Klose zeigte beiden Akteuren die rote Karte, wenn auch Gelb gereicht hätte. Abgesehen davon wurde wieder einmal wie so oft die Reaktion statt die Ursache der Szene bestraft!

Schade, daß man vom VfB keinen Dreipunktsieg einfahren konnte, denn Verfolger Laubsdorf leistete sich gegen Welzow eine Heimniederlage und bleibt somit auf Tuchfühlung. Der VfB Cottbus muß jedoch mit 2 Spielen im Rückstand diese erstmal siegreich gestalten, will man eine sichere Tabellenführung gestalten!

 

Für den VfB spielten:  Conrad-Peter, Schöberl, R.Schmidt, Troppa-Ziebell, Sündermann, Grahnert, St.Schmidt, Krenz-Förster

Tore:  1:0 (52.) Drescher, 1:1 (90.) Troppa

Einwechslungen:  Kromer f. Peter, Kreber f. R.Schmidt

Trainer:  Franz Brode u. Co. Helko Boenki

Gelb:  R.Schmidt

Rot:  Krenz

Zuschauer:  10

Schiedsrichter:  Klose (Döbern)-Lorenz/Leii

 

 Torschützenliste:                      Ergebnisse u. Tabelle:                             ...     

 

 Quelle: Spielbericht Graustein

Graustein erreicht Unentschieden gegen VfB Cottbus II

Im letzten Spiel der Hinrunde begrüßte die SG Graustein die zweite Garde vom VfB Cottbus am heimischen Rodelberg. Es sollte ein spannendes und nervenaufreibendes Match werden.

Die taktische Marschroute war von Anfang an auf Defensive bedacht. Man wollte aus einer kompakten Abwehr heraus den technisch sehr beschlagenen Gegner durch Konter zusetzen. So hatten die Cottbuser von Anfang an mehr Spielanteile, aber schafften es nicht, den Abwehrriegel in Bredouille zu bringen. Nach 20 Minuten hatten die Gäste die erste Chance durch einen Schuss von der Strafraumkante, welcher knapp über das Gehäuse ging. Die dickste Möglichkeit hatten die Vfb´ler in der 35. Minute: Nach einer Ecke der Grausteiner konterten diesmal die Cottbuser. Nachdem der Stürmer zwei Abwehrspieler ausgenommen hat, schob er das Leder freistehend am langen Pfosten vorbei. Doch kurz vorm Halbzeitpfiff hatten die Gastgeber die Chance, in Front zu gehen. Nach einem Eckball von Paul Drescher stieg Sven Gebert am Höchsten und köpfte die Murmel ans Gebälk. Kurz darauf ging es zum Pausentee.

Der Plan von Coach Sven Gebert ging auf. Die Defensive stand sicher und es wurden durch Konter immer wieder gefährliche Nadelstiche gesetzt. Er forderte weiterhin, die Konzentration hochzuhalten und genauso weiterzuspielen. Das Spiel war keine 10 Minuten alt und die Elf vom Rodelberg ging mit 1:0 in Front: Attila Balazs schlug einen Abstoß auf Paul Drescher. Dieser legte den Ball zu Christian Schwarz. Der Mittelfeldmotor passte das Leder genial in die Abwehrschnittstelle. Wieder kam Paul Drescher an den Ball, zog zum Tor und hämmerte das Leder in die lange Ecke zur umjubelten Führung in der 52. Minute in die Maschen. Jetzt igelte sich Graustein ein und es begann eine Abwehrschlacht. In der 64. Minute hatte Cottbus den Ausgleich auf dem Fuß. Doch nach einer Ecke schoss der Spieler aus kurzer Distanz am Kasten vorbei. Die Vfb´ler wurden nun offensiver und Graustein hatte nun viel Raum zur Verfügung. Ronny Peter spielte wieder einen Ball in die Spitze und wieder zog Paul Drescher Richtung Tor, aber dieses Mal verfehlte sein Schuss das Gehäuse knapp. Kurz darauf, setzte sich Christian Schwarz gegen zwei Gegenspieler durch und rannte allein auf den Cottbuser Schlussmann zu. Den ersten Schuss konnte der Gästekeeper glänzend parieren und auch der daraus resultierende Nachschuss ging um Zentimeter am Tor vorbei. Die Gastgeber hatten nun ein deutliches Chancenplus. Nach einer Ecke sprang wieder Sven Gebert am Höchsten; sein Kopfball wurde aber von der Linie gekratzt. Cottbus warf jetzt alles nach vorn. Das Spiel wurde immer hitziger und der gute Schiri hatte alle Hände voll zu tun. Graustein verteidigte mit Mann und Maus und hielt die Gäste geschickt vom 16er fern. So kam es wie es kommen musste, die Cottbuser erzielten den Ausgleich per Sonntagschuss in der 90. Minute: Der Ball wurde gut 25 m vorm Tor quergelegt. Der Cottbuser Spieler feuerte das Spielgerät auf den Kasten und das Leder drehte sich punktgenau ins Dreiangel – Traumtor. Jetzt kochten die Emotionen hoch und Attila Balazs sowie ein Spieler der Gäste wurden in der Nachspielzeit mit Knallrot vorzeitig in Weihnachtsurlaub geschickt. Sekunden darauf pfiff der Schiri diese intensive Partie ab.

Fazit: Alles in allem ging das Remis in Ordnung. Cottbus hatte klar mehr Spielanteile, aber die besseren Möglichkeiten waren auf Grausteiner Seite. Die Taktik des Trainers ging vollends auf und man geht zufrieden in die verdiente Winterpause.

In diesem Sinne wünscht die SG Graustein allen Mitgliedern, Sponsoren, Sympathisanten, Spielerfrauen, Freunden, Kollegen, Großeltern, Haustieren etc. pp. besinnliche Feiertage, sowie einen guten Rutsch und ein erfolgreiches Jahr 2018.

Stefan Kordian, SG Graustein 

 


von Reiner Hentsch, am 17.12.2017

2.Mannschaft muß nach Graustein !



Die Zweite des VfB Cottbus muß am Sonnabend, 16.12.17 - 13:00 Uhr, allerdings nochmal im letzten Spiel 2017 in Graustein auf den Platz.

Will man die derzeitige gute Ausgangsposition nicht aufs Spiel setzen, muß beim 5. der Tabelle möglichst ein Sieg her, denn Laubsdorf als hartnäckiger Verfolger bleibt dem VfB auf den Fersen!

Tore müssen her in Graustein - Lorenzo Krenz wäre auch gefragt!

 

    Ergebnisse u. Tabelle:                                                                       

 


von Reiner Hentsch, am 15.12.2017
MANNSCHAFT - 2. Männer
... lade FuPa Widget ...
VfB Cottbus 97 II auf FuPa
ERGEBNISSE - 2. Männer
... lade FuPa Widget ...
VfB Cottbus 97 II auf FuPa
SONSTIGES - 2. Männer

Trainingstage und -zeiten !

Dienstag und Donnerstag 19:00 - 20:30 Uhr, z.Zt. in Dissenchen 

Trainer: Franz Brode, Helko Boenki

Du hast Fragen zu unserem Verein, Preisen, Aufnahmebedingungen oder möchtest einfach nur ein paar Anregungen geben? Vielleicht suchst Du eine Möglichkeit einen regionalen Sportverein zu unterstützen? Zögere nicht uns zu kontaktieren.

1 + 1 minus sechs = *

Impressum

Herausgeber

VfB Cottbus '97 e.V.
Schlachthofstraße 16
03044 Cottbus
Telefon: +49 355 701338
Telefax: +49 355 28948214

e-Mail: info@vfb-cottbus.de
Internet: http://www.vfb-cottbus.de

Vertretungsberechtigter Vorstand

Steffen Kiessling (Vorsitzender)
Mobil: 0152 2871 7373

Registergericht: AG Cottbus
Vereinsnummer im Fußball-Landesverband Brandenburg (FLB): 091099
Vereinsnummer im Landessportbund Brandenburg: 52117
Steuernummer: 056/142/02178

Haftungsausschluss (Disclaimer)

1. Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

2. Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten ("Hyperlinks"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der verlinkten/verknüpften Seiten hat der Autor keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen, Linkverzeichnissen, Mailinglisten und in allen anderen Formen von Datenbanken, auf deren Inhalt externe Schreibzugriffe möglich sind. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

3. Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

4. Datenschutz

Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (Emailadressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Die Inanspruchnahme und Bezahlung aller angebotenen Dienste ist - soweit technisch möglich und zumutbar - auch ohne Angabe solcher Daten bzw. unter Angabe anonymisierter Daten oder eines Pseudonyms gestattet. Die Nutzung der im Rahmen des Impressums oder vergleichbarer Angaben veröffentlichten Kontaktdaten wie Postanschriften, Telefon- und Faxnummern sowie Emailadressen durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderten Informationen ist nicht gestattet. Rechtliche Schritte gegen die Versender von sogenannten Spam-Mails bei Verstössen gegen dieses Verbot sind ausdrücklich vorbehalten.

5. Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.


VfB Cottbus '97 e.V.
Schlachthofstraße 16 | 03044 Cottbus | info@vfb-cottbus.de | fon: 0355 701338 | fax: 0355 28948214